Nkawkaw Holy Family Hospital in Nkawkaw, Eastern Region

Das Holy Family Hospital befindet sich in der Stadt Nkawkaw, dem Tor zum Kwahu-Bergland, ca. 160 km nordwestlich der Landeshauptstadt Accra. Die Stadt hat ca. 55.000 Einwohner und ist ein wichtiger Verkehrs- und Handelsknotenpunkt. Die Bevölkerung im Einzugsbereich ist meist arbeitslos und daher relativ arm. In dem Gebiet leben die Menschen noch in althergebrachten Clanstrukturen in einfachen Häusern oder Hütten – häufig ohne Strom und fließendes Wasser – und ernähren sich meist von Kleinhandel, Töpferarbeiten, sowie Obst- und Gemüseanbau.

Das Holy Family Hospital ist das wichtigste Krankenhaus an der Straße von Kumasi (Hauptstadt der Ashanti Region, 100 km nördlich gelegen) nach Koforidua im Süden. Die Straße ist die Hauptverbindung von Accra nach Burkina Faso und daher verkehrsmäßig ständig überlastet. Wegen sehr hoher Unfallzahlen ist das Hospital als Unfallkrankenhaus eingestuft.
Der Einzugsbereich des Krankenhauses beträgt in der Fläche rund 400 qkm.

Das Holy Family Hospital wurde 1949 von den Missionsschwestern „Servants of the Holy Spirit“ gegründet und im Jahr 1965 offiziell zum Missionskrankenhaus bestimmt. Es ist eines von vier Missionskrankenhäusern in der Diözese und untersteht dem Bischof von Koforidua.

Dem Hospital sind eine kleine Augenklinik und ein Nursing Training College angeschlossen. Das Krankenhaus verfügt über Stationen wie Chirurgie, Innere Abteilung, Gynäkologie, Unfallchirurgie, Pädiatrie, Unfallaufnahme etc.
Behandelt werden jährlich ca. 80.000 Patienten, davon 11.000 stationär.

nach oben