Eikwe St. Martin des Porres Hospital in Eikwe, Western Region

Das St. Martin des Porres Hospital befindet sich in Eikwe, einem kleinen Ort an der Atlantikküste, nur wenige Kilometer von der Grenze zur Elfenbeinküste entfernt. Die  Landeshauptstadt Accra liegt ca. fünf Autostunden ostwärts von Eikwe.
Der Fluss Ankobra und seine Nebenflüsse sind die Hauptgewässer der Region, wobei der Ankobra in seiner gesamten Ausdehnung in der Gegend schiffbar ist. Die Vegetation ist tropischer Regenwald im Norden und Mangrovenwälder in der Küstengegend.

Der  Distrikt hat etwa 170.000 Einwohner, wobei der Subdistrikt Eikwe ca. 20.000 Einwohner in 17 Gemeinden beherbergt. Das Haupteinkommen der Region generiert sich aus kleinteiliger Landwirtschaft, Fischerei, Kautschuk und Handel. Etwas Industrie gibt es in den Nachbardistrikten.

Das Krankenhaus entstand in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts aus einem Mütterheim und Waisenhaus. 1959 wurde es als MPH von der Erzdiözese von Cape Coast errichtet und gehört seit der Gründung zur Diözese Sekondi/Takoradi in der Western Region.

Das Krankenhaus verfügt über 175 Betten, eine große Ambulanz und Stationen wie Chirurgie, Innere Abt., Gynäkologie, Pädiatrie und Isolierabteilung. Das MPH ist ein Schwerpunkt-krankenhaus für Gynäkologie und Geburtshilfe (ca. 3.000 Geburten).

nach oben